Kategorie-Archiv: Dresden & Umgebung

Fahrradtour nach Bad Schandau

Komoot Karte

Um Pia’s neuen Fahrrad einzuweihen sind wir an ein schönen Donnerstag von Dresden nach Bad Schandau gefahren. 57,5km laut Komoot.

Panoramablick auf Dresden

Panoramablick auf Dresden

Dampfer "Leipzig" vor der Saloppe

Dampfer „Leipzig“ vor der Saloppe

In volle Fahrt an die Elbschlösser vorbei

In volle Fahrt an die Elbschlösser vorbei

Schloss Pillnitz

Schloss Pillnitz

Wir überqueren die Elbe in Pirna

Wir überqueren die Elbe in Pirna

Schnell waren wir in Pirna, wo wir die Elbe überquerten.

Zwischenstop in Stadt Wehlen

Zwischenstopp in Stadt Wehlen

Nach fast 30km haben wir in Stadt Wehlen eine kurze Zwischenstopp eingelegt und in die Sonne ein leckers Eis gegessen.

Und da war der Fahrradweg weg

Und da war der Fahrradweg weg

Nach Kurort Rathen würde es ein Stückchen Abenteuerlicher. Der Gepflasterte Radweg verschwand und bald standen wir (nach einen verpassten Abzweig) vor Treppen. Da hieß es dann: absteigen und schieben.

Blick zurück auf Rathen

Blick zurück auf Rathen

Der Elbe umfließt den Lillienstein

Der Elbe umfließt den Lillienstein

Bei Königstein gab es dann in eine Gaststätte an der Fähre ein schmackhaftes Mittagessen. Hier würde der Idee geboren mit dem radschaufeldamper ab Bad Schandau zurückzufahen.

Geschafft aber glücklich

Geschafft aber glücklich

Gemütlich sind wir auf dem Dampfer „Dresden“ in dreieinhalb Stunden zurück nach Dresden.

Der Elbe von eine andere Blickwinkel geniessen

Der Elbe von eine andere Blickwinkel geniessen

Wieder in Kurort Rathen

Wieder in Kurort Rathen

Schloss Pillnitz in der Abendsonne

Schloss Pillnitz in der Abendsonne

Langsam näherten wir Dresden. Die drei Stunden kamen uns gar nicht so lang vor.

Das blaue Wunder

Das blaue Wunder

Volle Fahrt in Richtung der Altstadt von Dresden

Volle Fahrt in Richtung der Altstadt von Dresden

Wunderbare Kulisse

Wunderbare Kulisse

Hochwasser 2013

Nach 11 Jahren wieder ein Jahrhundert Hochwasser.
Bei uns ging dann doch ein bisschen der Angst rum. 2002 standen die Keller alle bis kurz unter der Decke voll. Ob es wieder so schlimm werden würde? Sollten wir doch lieber anfangen mit ausräumen?

Wir sind an ein freie Dienstag in die Stadt gefahren, und haben die Situation selbst angeschaut.

Hochwasser Altstadt

das Hochwasser rauscht mit 7,70m an die Altstadt vorbei

Von der Strassenbahn aus, haben wir die massen freiwillige Helfer gesehen, die ein riesige Sandsackdamm gebaut haben. Kein Gefühl von Panik, eher Volksfeststimmung.

Hochwasser Absperrung

Hochwasser Absperrung am Terassenufer

Auch in Dresdens Altstadt war alles sehr organisiert und unter Kontrolle. Viele Touristen und auch die Dresdner, die guckten wie die Elbe sich mit 7.70m an die Altstadt vorbei rauscht. Es sollten dann noch 8,76m werden. Nicht so hoch wie manche vorhergesagt hatten, aber viel höher dann ich gedacht hatte.

Hochwasser Brühlsche Terrasse

Sandsäcke an der Brühlsche Terrasse

Die Mauer aus Sandsäcke an der Brühlsche Terrasse würde am Ende doch Überschwemmt. Doch die Schäden in Dresden waren begrenzt. Die neue Flutwände haben große Teile der Stadt gerettet. Auch bei uns in Trachau war kein Gefahr, zur Sicherheit hatten wir ein paar Kisten mit Foto’s und Festplatten Vorbereitet – Glücklicherweise ist es nicht dazu gekommen